TEAM coaching

 

Workshops & Executive Beratung

 

In Zeiten großer Transformationsprojekte und starkem Wettbewerb um gute Fach- und Führungskräfte setzen moderne Unternehmen zunehmend auf Selbstreflexion & Selbstbestimmung, emphatisch coachende Führungskräfte und eine lernende, agile Unternehmenskultur.

Meine Workshops für und mit Teams setzen genau hier an – sie sind fundiert und ergebnisorientiert, gleichzeitig spielerisch Spaß machend und vor allem partizipativ gestaltet.

Bei der Konzeption kombiniere ich mein Coaching-Wissen mit dem der langjährigen Führungskraft in der Wirtschaft. Durch meine Erfahrung habe ich ein sehr gutes Gefühl dafür, was „funktioniert“ und ankommt. Dies ist wichtig, denn die Inhalte verschiedener Anbieter sind häufig recht ähnlich. Während die Art und Weise der (Wissens)Vermittlung und die Persönlichkeit des Trainers den Unterschied machen. Sie entscheiden darüber, ob Ihre Mitarbeiter bereit sind, sich auf eine neue Reise zu begeben und sich nachhaltig zu entwickeln.

Vertrauen Sie mir – wie schon beispielsweise REWE, Deutsche Telekom oder WDR – und lassen Sie sich unverbindlich von mir beraten. Zusammen finden wir heraus, welche auf Sie individuell zugeschnittenen Inhalte und welches Format für Sie und das Team am geeignetsten sind. Erste Inspirationen geben folgende 5 Beispiele aus meiner Praxis: 

Unser WHY, WHAT und HOW

Wenn Teams zusammengelegt, neu gegründet oder gänzlich neu aufgestellt werden, trifft man häufig auf Unsicherheiten, Orientierungslosigkeit und ein nicht einheitliches Verständnis von der Zukunft. 

Während man früher den Chef der Abteilung zum Kompass, Navigator und Kartenleser in einem erklärte, bezieht man heute die Teammitglieder von Anfang an mit ein, um gemeinsam das Why, What und How des Teams zu bestimmen.

Mein Workshop-Ansatz fußt auf 

  • den Ideen von Simon Sinek, der insbesondere das Why, also den Purpose/Sinn, in den Vordergrund stellt
  • dem OKR-Ansatz (Objektives & Key Results), den auch u.a. Google benutzt, um eine Strategie greifbar und operationalisierbar zu machen
  • den Ausführungen zu sich entwickelnden Unternehmenskulturen von Frédéric Laloux in „Revinventing Organziations“

Es geht mir dabei nicht darum, viel zitierte Management-Ansätze zu verfolgen, sondern vielmehr, den für Sie richtigen Weg zu finden und die Ansätze als Impulse für ein Über-den-Tellerrand-Schauen zu nutzen. 

Mehr über meine Workshops zum Thema Vision & Why habe ich übrigens in meinem röntgenBLICK #18 festgehalten!

ICH im Change-Prozess

Dieser Workshop nimmt ein ganzes Team in einer Transformationsphase mit auf die Reise zum neuen Ziel. Dabei wird geschaut, wo jeder einzelne im Change-Prozess steht, was fehlt, um die Veränderung (besser) zu meistern und wie man selbst für sich dazu beitragen kann. 

Durch verschiedene Team- und Selbstreflexionsübungen entlang ausgewählter psychologisch-wissenschaftlicher Frameworks hilft der Workshop, die Teilnehmer wieder in den „Driver Seat“ zu setzen. Oder wie es ein Kunde so trefflich beschrieb: werde wieder zum „Captain of your own Soul“. 

RE:INVENTED - für die Zukunft aufgestellt

RE:INVENTED setzt auf die Involvierung der Mitarbeiter bei einer Neuausrichtung oder Reorganisation und dem damit verbundenen neuen Aufgabenportfolio. Mit Spaß und Offenheit

  • entwickelt das Team Ideen für neue Aufgaben & innovative Themen
  • schneidet „alte Zöpfe“ ab
  • definiert, was (als Stärken) weiter bestehen bleibt

Steht der Blueprint der Neuausrichtung, die einen für die Zukunft rüstet, werden gemeinsam Aufgaben priorisiert und verteilt. Dabei stehen „Lieblingstätigkeiten“ und nicht nur Stärken im Vordergrund. Lernen und Nein-Sagen spielen ebenfalls eine große Rolle in dieser Phase.

TEAM:BUILDING mal anders

Ich bin nicht diejenige, die mit Ihrem Team ein Floß baut. Ich mag es, wenn ein näheres Kennenlernen und Vertrauen-Aufbauen mit Impulsen für die persönliche Weiterentwicklung verbunden werden. 

So habe ich mit einem neu gegründeten Team einen Tag lang über unterschiedliche Charaktertypen, persönliche Bedürfnisse & Antreiber und individuelle Stressoren gesprochen. Der Tenor über allem war, das jeder gut ist, wie ist – aber eben alle verschieden. Der Tag kreierte eine Lust, auf andere wohlwollend einzugehen und sich gegenseitig auch mal „Macken“ zu verzeihen.

Eine ganz andere Alternative, um Teambuilding im Sinne des gemeinsam etwas Neues-Erlebens zu fördern, war der sogenannte „Blue Zones Day“. Hier ging – im Bergischen Land – um die von Forschern von National Geographic herausgefundenen 9 Faktoren, die das überdurchschnittlich lange Leben der Bewohner der sog. Blue Zone begünstigen.

Diesen Tag und seine genauere Agenda habe ich übrigens in meinem röntgenBLICK #19 Revue passieren lassen!

Leadership Basics - Führen mit EQ

Dieses Seminar-Format richtet sich sowohl an junge Führungskräfte, die vielleicht aus den eigenen Reihen zum Chef gekürt wurden, als auch an erfahrenere Leader, für die das Thema Führen mit emotionaler Intelligenz (EQ) wichtig ist.

Der erste Teil des Seminars dient dazu, sich selbst in Abgrenzung zu anderen wahrzunehmen. Wir sprechen zum Beispiel über Charaktertypen, Werte und Führungsstile. In Kleingruppen wird diskutiert, wie die eigene Persönlichkeit auf das Führungsverhalten wirkt und was Mitarbeiter, die anders ticken, brauchen, um ihre Potenziale zu entfalten.

Im zweiten Teil des Seminars geht es um wichtige Basiskompetenzen der Führung: motivieren, delegieren, Konflikte lösen und wertschätzend kommunizieren.

Kundenstimmen

Danke, Ina Röntgen! Das waren zwei tolle Workshop-Tage! Wir haben viel gelernt und endlich mal wieder Lego gespielt. – Geschäftsführerin eines Regionalprogramms von RTL, Thema: Leadership Basics

Vielen Dank nochmal für das gelungene Coaching. Gestern in unserem Jour Fixe hatten wir den Tag nochmal zum Tema und alle waren voll des Lobes. – Innovationsmanager der Deutschen Telekom, Thema: ICH im Change Prozess

Frau Röntgen’s Seminare haben mir wertvolle Impulse für meine persönliche Weiterentwicklung gegeben. Sie waren gut strukturiert und haben so manchen Aha-Effekt bei mir ausgelöst. – Business Developer eines agilen eCommerce-Anbieters, Themen: Karriereentwicklung & Self-Marketing und Coaching-Tools für Projektmanager

Es hat richtig Spaß gemacht! – Mitarbeiter eines Reise- und Eventveranstalters, Thema: Projektmanagement

ZEIT, DIE WIR UNS NEHMEN,

IST ZEIT,

DIE UNS ETWAS GIBT.

– ernst ferstl

Change & Transformation Management

 

Häufig wird nicht nur ein Trainer oder Coach für ein bestimmtes Thema gesucht, sondern ein Begleiter für einen größeren Prozess. Hierfür greife ich auf meine Erfahrungen als ehemalige Projektleiterin bei Roland Berger Strategy Consultants zurück und bringe drei große, mir nachgesagte Stärken ein: inhaltliche Breite, schnelle Strukturierung komplexer Aufgabenstellungen und Kommunikationsfähigkeit auf C-Level.

Beispiele sind z.B. ein aufeinander abgestimmtes Kommunikations- und Trainingskonzept zur Einführung einer neuen Führungsebene oder eine Kombination aus begleitender Projektarbeit und 1:1-Coaching der leitenden Führungskraft im Rahmen eines Kulturwandel-Prozesses.

Kennen Sie übrigens den Unterschied zwischen Change und Transformation? – „Change fixes the past. Transformation creates the future.“ Oft brauchen wir beides.